TEILNEHMER


Alle Infos rund um Deine Teilnahme.

 

 

 

AUSSCHREIBUNG

 

Auf dieser Seite haben wir alle Infos zur Anmeldung gesammelt. 1.000 Startplätze stehen 2020 zur Verfügung. Die neue knapp 6 KM lange Strecke führt wieder über den Olympiaberg und hat ca. 95 Höhenmeter je Runde. Der Start erfolgt am Ufer des Olympiasees im Bereich der Rasentreppen und verläuft im Uhrzeigersinn. Wechselzone und Zieleinlauf befinden sich dieses Jahr zentral auf dem Coubertinplatz.

Hier verlinkt sind die Ausschreibung und die Teilnahmebedingungen zum 24h RACE München 2020 powered by CHIBA.

Lest Euch die Ausschreibung sorgfältig durch und beachtet alle Details, die für Euch relevant sind – von der Zahlung der Startgebühren, über den Startnummernversand bis hin zu den Wertungsklassen.

ANMELDUNG

  • Anmeldestart: 01. September 2019
  • Anmeldeschluss: 10. August 2020.
  • Das Teilnehmerlimit liegt bei 1.000 Teilnehmern / 250 Teams.
  • Nachmeldungen bei freien Startplätzen ab dem 11. August verfügbar.

Anmeldeschluss

Die Anmeldung endet am 10. August 2020 bzw. nach Erreichen des Teilnehmerlimits von 1.000 Teilnehmern. Es werden max. 250 Teams zugelassen (entscheidend ist der Zahlungseingang). Nachmeldungen ab dem 11. August 2020 solange Startplätze zur Verfügung stehen.

Nachmeldegebühr

Einzelfahrer 10 Euro.

Teams 20 Euro (dies betrifft auch Teilnehmer und Teams, die angemeldet sind und deren Zahlungseingang nach dem 10. August 2020 erfolgt).

Ummeldung

Kostenlose Online-Ummeldung bis zum 20. August 2020!

Ab dem 21. August (bis zum 25. August) ist eine Ummeldung nur gegen eine Gebühr von 10 Euro möglich.

Eine Ummeldung ist vor Ort am Freitag (27. August) gegen eine Gebühr von 15 Euro möglich. Ein Wechsel der Teamgröße ist dann nicht mehr möglich.

DEZEMBER SPECIAL

Alle Teilnehmer, die sich vom 1. – 31. Dezember 2019 für das 24h oder 8h Rennen anmelden, erhalten ein Paar CHIBA Armlinge kostenfrei mit dazu.

STARTGEBÜHREN

24h RACE

EINZELSTARTER

2ER TEAMS 4ER TEAMS 8ER TEAMS

PREIS

Fahrerlager 1 + 2

€ 159

(Strom inklusive)

€ 268

(Strom inklusive)

€ 479

(Strom inklusive)

€ 799

(Strom inklusive)

PREIS

Fahrerlager 3

€ 109

(ohne Strom)

€ 218

(ohne Strom)

€ 429

(ohne Strom)

€749

(ohne Strom)

Freie Startplätze

60

Startplätze

40

Startplätze

90

Startplätze

60

Startplätze

Frühbucherrabatt 24h RACE

Bei einer Anmeldung mit Zahlungseingang bis zum 31. Oktober 2019 erhalten alle Teams des 24h RACE einen Nachlass  von 15 Euro je Teilnehmer, bei einer Anmeldung ab dem 1. November 2019 bis zum 31. März 2020 wird ein Nachlass von 5 Euro je Teilnehmer gewährt.

8h RACE

Fahrerlager 3 (ohne Strom)

EINZELSTARTER

2ER TEAMS 4ER TEAMS

PREIS

bis 31.20.2019

€ 50

€ 80

€ 120

PREIS

01.11.2019 – 31.03.2020

€ 60

€ 100

€ 160

PREIS

ab 01.04.2020

€ 70

€ 120

€ 200

Freie Startplätze

30

Startplätze

20

Startplätze

20

Startplätze

Stand: 01. September 2019

STARTERPAKET

& LEISTUNGEN

Welche Leistungen erhaltet Ihr mit Eurer Anmeldung und was ist alles mit Euerer Startgebühr abgedeckt?

 

ZEITMESSUNG

Jeder Teilnehmer erhält eine individuelle Zeitmessung, die um eine Gesamt-Teamzeitmessung ergänzt wird. Anhand der Teamzeit erfolgt die Platzierung in den unterschiedlichen Wertungsklassen. Zudem stellen wir umfangreiche Starter- und Finisherlisten bereit. Alle Ergebnisse sind live abrufbar und nach dem Rennen direkt HIER verfügbar.

CHIBA FINISHER präsent

Wie jedes Jahr gibt es von unserem Presenting Partner ein tolles Finisher Präsent für jeden Teilnehmer. Was das 2020 sein wird? Lasst Euch überraschen!

SiegerpreisE

Wir prämieren folgende Wertungsklassen:

  • Solofahrer männlich & weiblich, zusätzlich als Masterklassen
  • 2er-Teams männlich, weiblich, mixed
  • 4er-Teams männlich, weiblich, mixed
  • 8er-Teams männlich, weiblich, mixed

Die Wertunsgklassen erhalten Sachpreise und Medaillen.

Wettkampf VERPFLEGUNG

Über die gesamte Renndauer erhaltet Ihr von uns eine entsprechende Verpflegung u.a. mit diversen Produkten von unserem Partner Xenofit. 2020 optimieren wir die Verpflegungsbereiche und schaffen direktere Wege, insbesondere für die Solofahrer. Weitere Infos zur Verpflegung findet Ihr in den kommenden Wochen HIER.

FAHRERLAGER

Ihr erhaltet mit Eurer Anmeldung nicht nur einen Startplatz, sondern auch eine eigene Fläche in einem unserer 3 Fahrerlager im Olympiapark, wo Ihr Euer Zelt oder Euren Camper aufstellen, Eure Werkstatt einrichten und Euch ausruhen könnt. Detailinfos zu den einzelnen Fahrerlagern findet Ihr HIER.

DUSCHEN

Für alle Teilnehmer gibt es eine warme Dusche in der Olympiahalle. Wo genau Ihr die Duschen findet, seht Ihr HIER.

Streckensicherung, markierung & beleuchtung

Eine ca. 6 KM lange Strecke quer durch den Olympiapark muss optimal gesichert sein. Dafür haben wir ca. 2 KM Gitter, 6 KM Absperrband und zahlreiche Streckenposten im Einsatz.

SANITÄTSDIENST

Die Veranstaltung wird von einem professionellen Sanitätsdienst betreut. Sowohl im Bereich der Fahrerlagen als auch an der Strecke selbst sind Ersthelfer im Einsatz, die sofort einschreiten können, sobald sie benötigt werden.

Wettkampforganisation

Mit einem großen Team aus festen und freien Mitarbeitern sowie vielen weiteren Helfern und Vereinsunterstützern kümmern wir uns um alles, was zu einer erfolgreichen Veranstaltung dazu gehört – sowohl in der Vorbereitung als auch an den Veranstaltungstagen.

Gebühren

Sämtliche Genehmigungsgebühren sowie die Miete für den Olympiapark werden durch die Startgebühren finanziert, inkl. der Planung von Rettungs- und Fluchtwegen sowie die Kontrolle und Einhaltung von Brandschutzauflagen.

REGLEMENT

 

Hier findet Ihr die wichtigsten Regeln, die jederzeit von allen Teilnehmern zu beachten und zu befolgen sind. Mit der Anmeldung erkennt jeder Teilnehmer dieses Reglement an.

ALLGEMEIN

Gefahren wird nach der Sportordnung des Bund Deutscher Radfahrer – dort, wo sie für ein 24Stunden MTB Rennen Anwendung findet. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich.

Während des Rennens ist max. ein Fahrer je Team im Einsatz. Die Teams wechseln nach eigenem Ermessen in der Wechselzone durch Weitergabe des „Staffelstabes“. Alle Teilnehmer müssen ihr MTB in der Wechselzone schieben. Dabei muss vor der Wechselzone abgestiegen und darf erst nach Verlassen der Wechselzone wieder auf gestiegen werden.

Ausgenommen: Einzelfahrer und Fahrer, die keinen Wechsel vornehmen. Diese bleiben auf der regulären Strecke, die an der We3chselzone vorbei führt. Details findet Ihr HIER.

VERSICHERUNG & HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Versicherung ist ausdrücklich Sache des Teilnehmers. Mit der Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer die Teilnahmebedingungen, das Reglement und die Ausschreibung anzuerkennen und verstanden zu haben. Meldet ein Teamchef ein Team, so bestätigt er ebenfalls, dass alle Teammitglieder von ihm über die Teilnahmebedingungen, die Ausschreibung und das Reglement informiert wurden und diese verstanden haben. Bei minderjährigen Teilnehmern bestätigt ein Erziehungsberechtigter mit der Einverständniserklärung, dass der Teilnehmer ausreichend versichert ist und dass er das Reglement kennt und verstanden hat. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit während dem offiziellen Training die Strecke kennen zu lernen. Eventuelle Sicherheitsmängel (z.B. fehlende Absperrungen oder Schutzmatten) sind dem Veranstalter sofort, spätestens bis 30 Minuten vor dem Start anzuzeigen. Die Teilnehmer verzichten auf alle Rechtsansprüche auch Dritter an den Veranstalter und bestätigen mit der Anmeldung, dass sie gesund und trainiert sind.

RENNENDE

Es gewinnt das Team, das innerhalb der 24 Stunden die meisten Runden absolviert hat. Exakt nach 24 Stunden wird die Zeitnahme beendet. Runden die nach 24 Stunden beendet werden, zählen nicht mehr. Es besteht Helmtragepflicht! Zugelassen sind ausschließlich Mountainbikes. Auf der Strecke kann Hilfe von Betreuern bei Defekt (Luftpumpe, Schlauch, Laufrad usw.) angenommen werden. RADWECHSEL NUR INNERHALB DER WECHSELZONE! Dies bedeutet, der Teilnehmer MUSS mit dem defekten Rad auf der Strecke in das Fahrerlager laufen. Alternativ kann er per Telefon das Team von seinem „Ausfall“ informieren. Ein Teammitglied kann sofort aus der Wechselzone weiterfahren, ohne allerdings davor über die Zeitmessung zu fahren.

ABBRUCH

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, bei sehr schlechter Witterung oder höherer Gewalt eine Unterbrechung bzw. einen Abbruch des Rennens anzuordnen. Die Teilnehmer haben in diesem Fall keinen Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Startgebühr. Ebenso kann der Streckenverlauf verändert werden.

Rennunterbrechung

Wird das Rennen unterbrochen, fahren alle Teams die angefangene Runde zu Ende. Ist dies aus Gründen, die die Teams nicht zu verantworten haben, nicht möglich, werden ihnen diese Runde gutgeschrieben. Der Neustart erfolgt in der Wechselzone. Beim Neustart starten alle Teams und Einzelfahrer gemeinsam. Die Rennzeit läuft während der Unterbrechung weiter.

Rennabbruch

Alle Teams fahren die angefangene Runde zu Ende. Ist dies aus Gründen, die die Teams nicht zu verantworten haben, nicht möglich, wird ihnen diese Runde gutgeschrieben. Das aktuelle Ergebnis wird als Endergebnis gewertet.

STRAFEN & EINSPRUCH

Jegliche Unsportlichkeit (Abkürzungen, Einsatz von „zusätzlichen Teilnehmern“ etc.) und jeder Verstoß gegen dieses Reglement führen zur sofortigen Disqualifikation des gesamten Teams. Teams, die ohne „Staffelstab“ fahren, werden mit Abzug einer Runde bestraft. Wird dieses Vergehen ein zweiten Mal beobachtet, erfolgt die sofortige Disqualifikation des gesamten Teams. Einspruch gegen Disqualifikationen sowie Anzeigen von Verstößen gegen das Reglement durch andere Teams sind gegen eine Gebühr von 50.- Euro schriftlich beim Rennbüro einzureichen, spätestens bis 30 Minuten nach dem Zieleinlauf (hier gelten nicht die Richtlinien der Sportordnung des Bund Deutscher Radfahrer). Dies gilt ebenso bei Einsprüche gegen die Ergebnisse. Danach sind keine Einsprüche mehr möglich.

VERHALTEN BEI DEFEKT

Auf der Strecke kann bei einem Defekt Hilfe von Betreuern in Form einer Luftpumpe, eines Schlauches oder Laufrades entgegengenommen werden. Für die Reparatur ist der Fahrer selbst verantwortlich! Ein Wechsel des kompletten Bikes ist NUR INNERHALB DER WECHSELZONE erlaubt! Dies bedeutet, der Teilnehmer MUSS mit dem defekten Rad schiebend entlang der Strecke ins Fahrerlager laufen. Alternativ kann er per Telefon das Team von seinem „Ausfall“ informieren. Ein Teammitglied kann sofort aus der Wechselzone weiterfahren, ohne aber über die Zeitmessung zu fahren. Er beginnt die Runde somit von vorn. Auf der Strecke übernimmt er dann den „Staffelstab“ seines Teamkollegen mit dem Defekt.

MATERIAL & HELMPFLICHT

Zugelassen für die Wertungungsklassen des 24h und 8h Rennens sind ausschließlich Mountainbikes.

Es besteht Helmpflicht!

Gravel Bikes können starten, fahren jedoch in einer eigenen Wertungsklasse!

BELEUCHTUNG

Bereits vor Einbruch der Dunkelheit muss jeder Fahrer – genauer Zeitpunkt wird von der Rennleitung bekannt gegeben – mit ausreichender Beleuchtung (weißes Licht vorne, rotes Licht hinten) ausgerüstet sein. Es gilt zu beachten, dass immer genügend aufgeladene Akkus vorhanden sind. „Lichtschattenfahren“ ist strikt verboten! Jeder Teilnehmer muss für seine eigene Beleuchtung, genügend Ersatzbatterien oder ausreichend geladene Akkus sorgen!

VERLETZUNGEN & ERSTE HILFE

Jeder ist verpflichtet, sich bei einem gestürzten / verletzten Teilnehmer nach seinem Befinden zu erkundigen. Stellt sich heraus, dass der/die Verletzte Hilfe benötigt, so wird dies dem nächsten Streckenposten oder Sanitäter umgehend gemeldet.

UMWELT

Egal ob in der freien Natur oder im Olympiapark: Wir nehmen Rücksicht auf die Umwelt. Daher ist auf der Rennstrecke das Wegwerfen von Abfall, insbesondere von Gel-Verpackungen strengstens untersagt! Sämtliche Abfälle müssen in die entsprechenden Behältnisse in den Fahrerlagern bzw. in den extra dafür bereitgestellten Müllbehältern im Bereich der Wechselzone geworfen werden.

Nichtbeachtung dieser Regel kann zu Rundenabzug oder Disqualifikation führen!

RÜCKSICHT & FAIRPLAY

Trotz des sportlichen Wettkampfes stehen Rücksichtnahme und Fairplay an erster Stelle! Insbesondere ist dabei zu berücksichtigen, dass 8er Teams zusammen mit Solofahrer, die die gesamten 24h allein bestreiten und entsprechend langsamer unterwegs sind, auf der Strecke sind! Daher nehmen wir Rücksicht auf die langsamere Teilnehmer. RÜCKSICHT und FAIPLAY gehen vor!!!

WIR BEHALTEN UNS VOR, RÜCKSICHTSLOSES VERHALTEN MIT RUNDENABZUG ODER IM ÄUSSERSTEN NOTFALL MIT DISQUALIFIKATION ZU BESTRAFEN!!!

MASTER WERTUNG

Für die Wertungsklassen Solofahrer und 4er Teams führen wir eine zusätzliche Masterwertung, die sich wie folgt berechnet:

SOLOFAHRER: Jahrgang 1975 und älter

4er TEAMS: Teamalter 180 Jahre und älter

Berechnung: 2020 – Jahrgang = 45 Jahre und älter –> 4x 45 = 180 Jahre!

Die Wertung gilt für Damen und Herren gleichermaßen.

TIMETABLE

So wird das 24h RACE München powered bei CHIBA im groben ablaufen. Änderungen sind jederzeit möglich.

 

Du hast fragen?